Kuration

Pflaster - FreigestelltMit der Novellierung der HOAI 2013 wurde die Haftung von Architekten und Ingenieuren für Kosten- und Termineinhaltung konkretisiert. Damit sind sie zur ihrer eigenen Sicherheit gezwungen, projektschädlichen Einflüssen von Bauherrenseite aktiv zu begegnen. Dies ist im Grunde genommen eine positive Entwicklung, haben doch viele Projekt-Schieflagen ihre Ursache in gefälliger Kundenbedienung aus dem Verständnis heraus, der Kunde ist König und er wird schon wissen, was er da „anrichtet“.

Im Schadensfall geht es dann darum, welche Rolle das bauherrenseitige Bauprojektmanagement gespielt hat. Speziell für die Haftpflicht-Versicherer der Architekten und Ingenieure ist es entscheidend zu klären, ob ihre Versicherten ihren Hinweis- und Sorgfaltspflichten nachgekommen sind und ob der Bauherr mit der notwendigen Sach- und Entscheidungskompetenz im Projekt vertreten war, und seinen Pflichten genügend nachgekommen ist.

Als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger kann ich bereits bei erkennbar werdenden Konflikten, vor allem aber im Vorfeld gerichtlicher Auseinandersetzungen dazu beitragen, Rollen und Verantwortlichkeiten sachgerecht zu ordnen und die Zusammenarbeit so auf eine neue, besser funktionierende Basis zu stellen (siehe auch: Außergerichtliche Streitbeilegung). Wenn sich die Fronten zwischen Bauherr und Planern im Streit verhärten, hat das Projekt schon verloren.