mit Bauherrenkompetenz "to go" jederzeit

Schlagkräftig aufgestellt

Wo erforderlich, sollte sich der Bauherr mit externem Rat verstärken. Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige stehen in besonderer Weise für Kompetenz und Objektivität. Sie bieten zusätzliche Sicherheit für unternehmerische, gerichtliche und private Entscheidungen. Mit rd. 25 Jahren Berufserfahrung aus anspruchsvollen Fach- und Führungsaufgaben des Bauprojektmanagement unterstütze ich auch Sie bedarfsgerecht.

Kapazität, wenn’s klemmt

Meist haben Bauherren anderes zu tun als zu bauen: Bauen ist gewisser Maßen notwendiges Übel. Und doch muss das Bauprojekt erfolgreich abgeschlossen werden. Deshalb erfordert es „Management-Attention“ neben den eigentlichen Aufgaben des Bauherrn – und das am besten just-in-time.

Kompetenz, wenn’s knifflig wird

Wichtige Entscheidungen erfordern eine vertiefte Befassung. Sorgfältige Analysen bilden die Grundlage und sind auch ein Erfolgsfaktor bei Vertragsthemen. Mit Kompetenz auf Abruf können Bauherren auch in schwierigen Fällen den Projektbeteiligten auf Augenhöhe begegnen.

Erfahrung, wenn’s stockt

Manchmal helfen die normalen Vorgehensweisen nicht mehr weiter. Eine unabhängige Dritt-Meinung hilft dann, ein- und festgefahrene Denk- und Lösungsmuster zu verlassen und neue Möglichkeiten zu erkennen. Voraussetzung sind passende Erfahrungen genau dann, wenn sie benötigt werden.

Wertvoller Rat ist weniger eine Frage des Aufwandes, als der Fokussierung

Aktuelles aus meinem

Bauprojektmanagement-Blog

Das Project Management Institute (PMI) definiert Projektmanagement als die Anwendung von Wissen, Können, Werkzeugen und Techniken auf Projektaktivitäten, um Projektanforderungen zu erfüllen. Nicht nur die bekannten Krisenprojekte zeigen, wie wichtig es ist, diese Elemente aktuell und richtig einzusetzen. Was mir insoweit be-merkenswert erscheint, notiere ich hier in unregelmäßigen Abständen.

Good Morning Lean! A wakeup call.

Auf Einladung des VDI-Verlags habe ich in der Jahresausgabe 2018/2019 Bautechnik der Zeitschrift “Bauingenieur” einen Beitrag zum Thema Lean Construction verfasst. Dabei habe ich deutlich vor überzogenen Erwartungen gewarnt:

Lean Construction ist insbesondere kein Projektverstärker, der wie eine schmackhafte Sauce schlecht laufende Projekte verfeinern, und ihre Performance verbessern kann. Lean Management ist eher – um im Bild zu bleiben – eine fein abgeschmeckte Rezeptur aus Kompetenz, Zusammenarbeit, Methoden, gesundem Menschenverstand, Vertrauen, Kultur, Mut, Ehrlichkeit, Change – und vor allem: aufrichtigem Wollen und entschlossenem Handeln. .weiterlesen ...